Holzbaustoff - Isospan als Fertigteilelement
 
 
Holzspan-Mantelsteine sind ein hervorragender Baustoff, jahrzehtelang in Deutschland und Österreich eingesetzt und zunehmend auch in Norditalien verwendet. Zu seinen hervorstechenden Eigenschaften zählen vor allem der Schallschutz, die Wärmespeicherung, die Dampfdiffussion sowie Brandwiderstand und Erdbebensicherheit.
 

Detailbeschreibung: Weichholzspäne und Restholz von der Holzverarbeitung sind Ausgangsmaterial für die Herstellung des Naturbaustoffes Holzspan-Beton. Die Holzspäne werden in den Schlagmühlen zersetzt und auf die richtige Größe zerkleinert, mit Zement, Wasser und Mineralien versetzt und zu Mantelsteinen geformt. Die Mantelsteine werden dann auf der Baustelle mit Beton ausgegossen und ergeben dann optimale statische Festigkeitseigenscaften. Neben den statischen Vorteilen ergeben sich durch den Betonkern auch optimale Wärmespeichereigenschaften. Stege aus Holzspan in den Mantelsteinen lassen eine gute Dampfdiffusion zu. Durch das hohe Eigengewicht kann außerdem ein guter Luftschalldämmwert erreicht werden.


Stärken:   Außenziegel (bereits integrierte Wärmedämmung von 6 - 11 cm) von 25 cm bis 36,5 cm; Innenziegel von 15 bis 35 cm
Ausgeführte Projekte:   Wohnanlage "Belvue" (2004, St. Jackob), Wohnanlage "Garden Village" (2003, St. Jackob), ecc.
Nähere Informationen:   www.isospan.at oder Dr. Ing. Simon Neulichedl (siehe  Kontakte)